Magazin

Glaserei Sterz: Von Null auf 100 zur Personenmarke

„Moin“ sagt Sven Sterz in die Kamera und kommt auch gleich zur Sache: „Ich habe zwei Ausbildungsplätze zu vergeben!“ Nach knapp zwei Minuten ist er fertig, lädt das Video bei Facebook hoch und landet einen viralen Überraschungshit: Fast vier Millionen Mal wird seine visuelle Stellenanzeige angeklickt. Gleichzeitig wird der unbekannte…

Weiterlesen

Resilienz: Wie Sie in einer Welt im ständigen Update-Modus überleben

„Alles wird anders. Vergiss den alten Kram, wir machen das jetzt per App, auf Zuruf, auf Honorarbasis, kurzfristig, global, projektbezogen. Auf jeden Fall nicht wie früher“, schreibt Alexander Hirschmann im neuen Männermagazin „Cord“. Ich finde damit trifft er das Lebensgefühl ziemlich gut. Doch wie sollen wir mit ständigen Wandel umgehen?…

Weiterlesen

Deselektion: Der neue Denkansatz im Marketing

Thomas Bröker stellt das Marketing auf den Kopf: Wie wäre es, wenn wir durch eine klare Online-Kommunikation alle Interessenten herausfiltern, die ohnehin nicht kaufen? Ein spannender Denkansatz, finde ich, denn ich Ihnen in meinem heutigen Beitrag ausführlich vorstellen möchte. Thomas Bröker und Rainer Wälde Mit Kreativität und Mut neue Wege…

Weiterlesen

Mein Plädoyer für mehr Ehrlichkeit

Seit einem Jahr leben wir im postfaktischen Zeitalter. Brexit und Donald Trump markieren den Wandel einer Kultur, in der Wahrheit zu einem fragilen Gut geworden sind. Aus diesem Grund plädiere ich heute für mehr Ehrlichkeit – auch im eigenen Unternehmen. Foto: shutterstock Ehrlichkeit mit den eigenen Schwächen Das ist der…

Weiterlesen

Social Campaign: Ich brauche kein Mitleid, sondern einen Job

Tim Kaun und sein Team von Jung von Matt haben Mut: Gemeinsam entwickeln sie eine soziale Medienkampagne. Die Social Campaign soll die Lücke zwischen Fachkräfte-Mangel und Flüchtlings-Flut schließen. Damit spricht die Kampagne ein sensibles Thema an. Warum dies so ist und warum sich Unternehmen immer noch schwer tun, Geflüchtete einzustellen, versuche ich…

Weiterlesen