Warum sollte eine Physiotherapeutin auch noch bloggen?

Tina Dammel hat als Physiotherapeutin alle Hände voll zu tun. Seit 2008 ist sie in der Opel-Metropole aktiv und engagiert sich neben der Praxis auch noch für den Standort Rüsselsheim. In ihrer Freizeit trainiert sie die  Handball-Mannschaft des TV Trebur. Warum in aller Welt sollte sie jetzt auch noch bloggen?

bildschirmfoto-2016-09-13-um-10-23-39

Mit genau dieser Frage lernte ich Tina Dammel vor einem Jahr kennen. Nach einem Vortrag vor mittelständischen Unternehmern stand sie plötzlich vor mir und wollte wissen, was das Bloggen für ihre Praxis bringt. Wenig später lerne ich auch ihren Mann Jan in Rüsselsheim kennen und schnell war klar: Die beiden sind ein echtes Power-Duo. Bereits vor acht Jahren übernahm Tina Dammel die Praxis von ihrem damaligen Chef und baut sie seitdem gemeinsam mit ihrem Mann kontinuierlich aus.

Jetzt bloggt sie auch noch?

In unserem Gespräch wird schnell klar, dass Tina Dammel die mediale „Frontfrau“ für die Praxis wird und mit ihrem Charisma neue Patienten und Mitarbeiter wirbt. Schnell war sie von meiner Idee überzeugt, nicht mit langweiligen Fachbeiträgen zu Gesundheitsfragen zu punkten. Stattdessen will sie ihre besten Geschichten in einem persönlichen Blog erzählen.

Im gemeinsamen Workshop sprudeln die Geschichten nur so hervor. Die 35jährige Therapeutin liebt die Menschen und ihren Job und ist zudem eine begabte Geschichtenerzählerin. Warum sollten nur die Patienten von ihren Erfahrungen profitieren und nicht deutlich mehr Menschen in der Region Rüsselsheim?

Redaktionsplan mit 150 Geschichten

In knapp vier Stunden konnte ich mir die Stichworte für weit über 150 spannende Geschichten notieren. Ein unglaublicher Fundus für die kommenden Jahre und den geplanten Blog. Bis zur fertigen Internetseite waren es nur wenige Schritte: Gemeinsam mit meinem fertigen Redaktionsplan ging es zum Fotoshooting. Anhand meiner Positionierung gestaltete die Fotografin Antje Kern eine ganze Serie von starken Portraits. Mit dem besten Businessfoto war auch der Blog von Tina Dammel schnell gestaltet.

Seit Januar 2016 bloggt Tina Dammel einmal im Monat und erzählt ihren Patienten jeweils eine spannende Geschichte. Mit jedem Beitrag steigt auch das Ranking bei google. Zudem ist die sportliche Rüsselsheimern ein echtes Schreibtalent. Da ich alle Kunden bei den ersten Beiträgen persönlich coache, war schnell klar, wie leicht ihr die Blogbeiträge von der Hand gehen.

Die Leser monatlich überraschen

Das spüren auch die Leser, die Tina Dammel jeden Monat mit einer neuen Geschichte überrascht. Besonders ihr Beitrag „Eine Vision für die Rüsselsheimer Innenstadt“ schlug in der Stadt positive Wellen und sorgte für viel Feedback. Selbst der Bürgermeister zählt jetzt zu den regelmäßigen Lesern und schätzt die kurzweiligen Beiträge, die Tina Dammel erzählt.

Gemeinsam mit ihrem Mann will sie den Standort Rüsselsheim stärken und für eine „Aufbruchstimmung“ sorgen. Damit dies gelingt, dreht sich ihr Blog nicht nur um gesundheitliche Tipps für Patienten mit Arthrose – so wichtig diese für ihre Zielgruppe auch sind. Sie wagt ganz bewußt den Blick über den Tellerrand ihrer Praxis „Medifit“ und unterstreicht damit auch den Claim, der sich aus dem gemeinsamen Workshop entwickelt hat: „Ich engagiere mich für mehr Lebensqualität!“

Frischer Wind in den Segeln

Damit dies gelingt und die Verbindung zu den Patienten gestärkt wird, bloggt Tina Dammel weiter – das positive Feedback der Leser ist für sie wie eine schöne Brise, die sie ihr Schiff auf Kurs hält. Davon profitieren auch das Praxisteam, wenn bei einer schönen Massage plötzlich Patienten und Therapeuten über die Geschichte der Chefin diskutieren. In diesen Begegnungen arbeiten die analoge und auch die digitale Welt Hand in Hand.

Weshalb Tina Dammel mit ihrem Bloggen auch weiterhin für neuen Gesprächsstoff sorgt.




Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA Image